polymerbezogene Chemikalien

Spezielle Vernetzungsmittel

Materialien für die Härtung auf Wasserbasis

高いUV硬化性水溶性

Kunststoffherstellung

Lichthärtend

Wir haben auf einzigartige Weise ein neues Vernetzungsmittel mit einer bifunktionellen Vinylsulfonylgruppe entwickelt. Da es wasserlöslich ist, kann es für Materialien zur Härtung auf Wasserbasis verwendet werden. Damit kann eine Polymerisation unter Verwendung von Basen wie beispielsweise Aminen sowie eine radikalische Polymerisation durchgeführt werden.

Eigenschaften

1. Wasserlöslich: kann mit Zusammensetzungen auf Wasserbasis verwendet werden

  • Dadurch kann weniger organisches Lösungsmittel verwendet werden. Dies wiederum führt zu einer reduzierten Umweltbelastung.

2. Zwei Polymerisationsmethoden

  • Radikalische Polymerisation
    Es besitzt eine radikalische Polymerisierbarkeit, da es eine Vinylsulfonylgruppe enthält. Es kann mit polymerisierbaren Verbindungen wie Acrylat verwendet werden.
  • Anionische Polymerisation
    Die Verbindung polymerisiert unabhängig, wenn basische Katalysatoren wie Amin vorhanden sind. Da seine Reaktionsgeschwindigkeit niedriger ist als die der radikalischen Polymerisation, kann die Polymerisationsrate durch Ändern der Polymerisationstemperatur gesteuert werden. Eine Inaktivierung tritt kaum auf, da dieses Härtungsverfahren keine Sauerstoffinhibierung bewirkt. Daher können Kunststoffoberflächen – schattierte oder dunkle Teile, die durch die radikalische Polymerisation nicht vollständig gehärtet wurden – auf diese Weise gehärtet werden.

VS-B

C10H16N2O6S2

イメージ
Chemische Bezeichnung N,N'-Ethylenbis[2-(vinylsulfonyl)acetamid]
CAS RN® 66710-66-5
Molekulargewicht 324.37

Physikalische Eigenschaften

Erscheinung Weißes bis hellgelbes Granulat
Schmelzpunkt 160 - 164℃
Verwendbare
Lösungsmittel
DMF, NMP
Wasserlöslichkeit 10°C 0.5 Gew.-%
20°C 1 Gew.-%
30°C 1.5 Gew.-%

Gesetzliche Bestimmungen / Verordnungen

TSCA Nicht aufgeführt
EINECS Gelistet
REACH Nicht aufgeführt

VS-C

C11H18N2O6S2

イメージ
Chemische Bezeichnung N,N'-Trimethylenbis[2-(vinylsulfonyl)acetamid]
CAS RN® 93629-90-4
Molekulargewicht 338.4

Physikalische Eigenschaften

Erscheinung Weißes bis hellgelbes Granulat
Schmelzpunkt 106 - 108℃
verwendbare Lösungsmittel Wasser, DMF, NMP
Wasserlöslichkeit 10°C 3Gew.-%
20°C 6Gew.%
30°C 9Gew.%

Gesetzliche Bestimmungen / Verordnungen

TSCA Nicht aufgeführt
EINECS Gelistet
REACH Nicht aufgeführt

Leistungsvergleich

Vinylsulfonverbindung Radikalische Polymerisation Wasserlöslichkeit Härtung mit katalytischer Basenmenge
Yes Non Non
Yes Yes Non
Yes Yes Yes
VS-C / DMF溶液 →(DBU (触媒量)→ 瞬間的にゲル化(様々な塩基が触媒として機能)

Beispiel 1: UV-Radikalhärtung (wasserbasiert)

硬化例1. UVラジカル硬化(水性)

Verfahren

  • 100 Teile VS-C (Produkt von FUJIFILM Wako Pure Chemical Corporation), 50 Teile H2O und 100 Teile γ-Butyrolacton mischen und durch Erhitzen auf 100°C auflösen.
  • 5 Teile des Photoradikalinitiators hinzugeben.
  • Auf das Glassubstrat auftragen. (Verdampfen bei 120°C für 1 Minute)
  • 5 Sekunden mit UV-LED bestrahlen. (100 mW/cm2 (365 nm)) → Der gehärtete Film wird bei Raumtemperatur gebildet.
  • UV-gehärteter Film ist in organischen Lösungsmitteln wie Wasser, Aceton, Methanol usw. unlöslich.
  • Durch die Verwendung von Wasser als Lösungsmittel kann die Umweltbelastung reduziert werden.
  • Unbelichteter Bereich ist mit Wasser entwickelbar.

Beispiel 2: UV-radikalische und anionische Härtung

硬化例2. UVラジカル+アニオン硬化

Verfahren

  • 25 Teile VS-C (Produkt von FUJIFILM Wako Pure Chemical Corporation) und 100 Teile 4-Acryloylmorpholin (Produkt von FUJIFILM Wako Pure Chemical Corporation) mischen und durch Erhitzen vollständig auflösen.
  • 2.5 Teile WPBG-266 (Produkt von FUJIFILM Wako Pure Chemical Corporation) hinzufügen.
  • Auf das Glassubstrat auftragen.
  • Bestrahlung mit UV-LED für 10 Sekunden. (100 mW/cm2 (365 nm))
  • (Nach Bedarf) 1 bis 10 Minute(n) auf 100°C erhitzen.*
  • *Wenn schattierte oder dunkle Teile aufgrund fehlender radikalischer Polymerisation unausgehärtet bleiben oder aufgrund von Polymerisationsinhibierung durch Sauerstoff eine Klebrigkeit auf der Oberfläche verbleibt, werden sie durch Erhitzen auf 100°C für 1 bis 10 Minute(n) ausgehärtet.